Schule im Alltag angewandt

Schule im Alltag angewandt

Manchmal fällt es Schülern schwer in Ruhe dem Unterricht zu folgen. In solchen Situationen benötigen sie eine Pause. Dies kann eine Entspannung im Erleben ihres Schulalltages ermöglichen und gleichzeitig genutzt werden um die gelernten Fähigkeiten im Alltag anzuwenden.

Hier ein Beispiel:

Ein „Wohngruppengspändli“ hat Geburtstag. Diesen feiern wir gewöhnlich mit einem selbstgebackenen Kuchen und einem Geschenk in unserer Wohngruppe.

Heute hilft ein Jugendlicher mit diesen Kuchen zu backen.

Nach dem Sportunterricht läuft der Junge zügig ins Dorf runter, um die, in der Küche fehlenden, Zutaten zu kaufen. Danach helfen ihm seine Lesefähigkeiten und  das Textverständnis dabei, die Zutaten gemäss Rezept vorzubereiten und zusammenzumischen. Auch Mathematik muss angewendet werden, denn einige Lebensmittel werden im Messbecher abgemessen.

Der Geburtstagscake hat allen – vor allem dem Geburtstagskind – sehr gut geschmeckt.

Und den Bäcker hat es sehr gefreut 😊

 

Tanja Grubelnik, Gruppenleiterin FUCHS

November 2020

Teilen

Schulheim
Schulheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.