Wohnen

“Unser Ziel ist es, die uns anvertrauten Jugendlichen als Individuum zu stärken und ihre Lernfelder zu respektieren und zu fördern. “

In unseren drei altersdurchmischten Wohngruppen hat es Platz für je sechs bis acht Schüler. Die Pestalozzistiftung befindet sich in einer ländlichen Umgebung mit Landwirtschaft, Wald und Tieren.


Rücksichtsvolle Umgangsformen, gegenseitige Wertschätzung und tragfähige Beziehungen sind für das Zusammenleben in der Wohngruppe von hoher Bedeutung.
Eine positive Atmosphäre, Geborgenheit und Klarheit zeichnen unsere Wohngruppen aus.
 «Menschen beeinflussen sich gegenseitig. Sie kooperieren und entwickeln sich eher und leichter in einem Umfeld, das ihre Stärken und Fähigkeiten unterstützt»

Steve de Shazer & Insoo kim Berg aus «Einfach aber nicht leicht» M.&K. Baeschlin


Im Mittelpunkt unserer qualifizierten sozialpädagogischen Arbeit steht die gesunde Entwicklung der Kinder und Jugendlichen, sowie die enge Zusammenarbeit mit der Familie. Zu unserem Angebot gehören Gruppenwochenenden, welche Raum für erlebnisorientierte Freizeitaktivitäten bieten. Während den Schulferien organisieren wir abwechslungsreiche Lager resp. Projektwochen.
Die Wichtigkeit, auch ausserhalb der Institution an Aktivitäten wie Sportvereinen, Musikschule usw. teilzunehmen ist uns bewusst. Nach Möglichkeit besuchen unsere Schüler alle ein externes Freizeitangebot in der näheren Umgebung. Die Selbstständigkeit (Reisen, Pflichtbewusstsein, Verbindlichkeit) wird so reell trainiert und gefördert.



LETZTER «ZWICK AN DER GEISSEL»

Am 1. Mai 2006 wurde ich im «Pestalozzi» zum «Dachs». Lernte meine Sozialpädagogen kennen. Einer davon war Sandro Schäppi. Er forderte und förderte mich.

Luc Adam - Schüler 2006–2009, heute Sozialpädagoge