Herbstwanderung auf dem Zugi

Herbstwanderung auf dem Zugi

Am Morgen um 8:30 Uhr haben wir uns in der Schule getroffen. Alle haben einen Lunch bekommen und dann ging es los. Wir fuhren mit der S5 nach Zug. Danach fuhren wir mit dem Bus zur Schönegg. Wir fuhren mit einer Standseilbahn auf den Zugerberg. Um 10:05 Uhr waren wir endlich bereit für die Wanderung. Wir marschierten lange. Die meisten hatten sehr kalt. Es war auch sehr kalt. Ich lief mit Larry und Calvet ganz vorne. Es war sehr unterhaltsam bei uns. Wir erzählten uns Geschichten von unserem Leben oder ganz neu erfundene Geschichten. Wir waren sehr schnell unterwegs. Nach einer Weile warteten wir auf die Anderen, damit wir nicht falsch liefen. Als wir bei unserem Mittagsplatz ankamen, waren alle sehr froh.

Am Mittag haben wir eine Pause gemacht am Spielplatz Schattwäldli. Dort haben wir Bratwürste gegessen und den Rest vom Lunchpaket. Ich hatte meinen Lunch schon gegessen und habe auf dem Spielplatz gespielt. Als Dessert gab es «Schoggibananen» vom Grill. Leider gab es nicht für jede Person eine Banane, wir teilten die Bananen zu dritt. Gut hat es trotzdem geschmeckt.

Michel

Nach dem Mittag wanderten wir wieder los. Den Weg, den wir mit der Standseilbahn gefahren waren, liefen wir dann runter. Dieses Mal lief ich mit Larry und Max. Auch in dieser Gruppe hatten wir viel Spass und konnten uns viele Sachen erzählen. Diese Wanderung war strenger und ging länger, obwohl wir nach unten liefen. Wir kamen auch am Horbach vorbei. Das ist ein Internat auf dem Zugerberg. Mit der Zeit kamen wir in Zeitnot, weil wir auf den Bus mussten. Am Schluss erwischten wir den Bus zum Glück. Wir gingen wieder auf den Zug und fuhren wieder zurück nach Knonau. Zurück im Heim freuten wir uns auf eine warme Dusche.

Hiermit danke ich den Lehrern für den erfolgreichen Ausflug.

Mir persönlich hat es nämlich Spass gemacht und ich freue mich auf den nächsten Ausflug mit den Lehrern.

Anas

Verwandte Beiträge:
Teilen

Anas & Michel
Anas & Michel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.